Sicherheitsoptionen

Über dieses Fenster können Sie angeben, ob die Kennwörter für importierte Datenbanken in den Projekten oder Modellen gespeichert werden sollen. Auch können Sie einstellen, ob die Kennwörter der PDF-Dateien in Projekten gespeichert werden sollen.

Wählen Sie hierzu zuerst Optionen auf der Start-Multifunktionsleiste und dann Sicherheit aus der Optionsfenster-Multifunktionsleiste aus.

Hinweis: Kennwörter werden unter Verwendung von 1024-BitRC4-Verschlüsselung gespeichert.

Sicherheitsoptionen

Feld

Beschreibung

Kennwörter importierter Datenbanken in Projekten und Modellen speichern:

  • Immer: Gibt zu erkennen, dass die Kennwörter importierter Datenbanken immer in Projekten und Modellen gespeichert werden sollen.

  • Niemals: Gibt an, dass die Kennwörter importierter Datenbanken niemals in Projekten und Modellen gespeichert werden sollen.

  • Jeweils nachfragen: Gibt an, dass Sie jeweils gefragt werden wollen, ob die Kennwörter importierter Datenbanken gespeichert werden sollen. Wenn Sie diese Option wählen, wird von Monarch Classic bei jedem Import einer durch Kennwort geschützten Datenbank und anschließender Speicherung des Modells oder Projekts ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie sich entscheiden können, ob das Kennwort gespeichert werden soll oder nicht.

Kennwörter aus PDF-Dateien in Projekten speichern:

  • Immer: Gibt an, dass die Kennwörter von PDF-Dateien immer in Projekten gespeichert werden sollen.

  • Niemals: Gibt an, dass die Kennwörter von PDF-Dateien niemals in Projekten gespeichert werden sollen.

  • Jeweils nachfragen: Gibt an, dass Sie jeweils gefragt werden möchten, ob die Kennwörter von PDF-Dateien gespeichert werden sollen. Wenn Sie diese Option wählen, wird von Monarch Classic bei jedem Import einer durch Kennwort geschützten PDF-Datei und anschließender Speicherung des Projekts ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie sich entscheiden können, das Kennwort entweder zu speichern oder nicht.

Wenn Sie eine kennwortgeschützte PDF-Datei öffnen, wird das Dialogfeld PDF-Kennwort angezeigt. Sie müssen das richtige Passwort für die PDF-Datei eingeben, um sie weiter öffnen zu können.

 

Anmeldeinformationen in Projekten speichern

  • Immer: Gibt an, dass Kennwort-Anmeldeinformationen für Projekte immer gespeichert werden sollen.

  • Niemals: Gibt an, dass Kennwort-Anmeldeinformationen für Projekte nie gespeichert werden sollen.

  • Jeweils nachfragen: Gibt an, dass Sie jeweils gefragt werden möchten, ob die Anmeldeinformationen für Projekte gespeichert werden sollen. I

 

Anmeldeinformationen

Ermöglicht Ihnen, einen standardmäßigen Benutzernamen und ein Standardkennwort anzugeben, die bei Verwendung von Dateien aus SharePoint (HTTP)- und FTP-Verzeichnissen, Amazon S3 und Tableau Server erforderlich sein sollen.

Allgemeine Optionen:.

  • Benutzer-ID/Benutzername: Geben Sie die Standardbenutzer-ID (den Benutzernamen) ein.

  • Kennwort: Geben Sie das standardmäßige Kennwort ein.

  • Kennwort bestätigen: Geben Sie das Standardkennwort zur Bestätigung erneut ein.

Um das Speichern auf Amazon S3 zu aktivieren, müssen die folgenden Anmeldeinformationen angegeben werden:

  • Zugriffsschlüssel-ID

  • Geheimer Zugriffsschlüssel

Um das Exportieren auf Tableau Server zu aktivieren, müssen die folgenden Anmeldeinformationen angegeben werden:

  • Pfad zu TABCMD

  • Server-Adresse

  • Site

  • Proxy-Adresse

Anmeldeinformationen in Projekten speichern

Wählen Sie diese Option aus, um die angegebenen Anmeldeinformationen in den Projekten zu speichern.

 

Sicherheitsoptionen, allgemeine Schaltflächen

Feld

Beschreibung

Zu Standardeinstellungen machen

Speichert die aktuellen Einstellungen in der Windows-Registrierungsdatenbank als Standardwerte für zukünftige Monarch Classic-Sitzungen. Hinweis: Beim Schließen des aktuellen Modells werden Sie aufgefordert, die am Modell vorgenommenen Änderungen zu speichern. Auch müssen Sie auf „Ja“ klicken, wenn die Registerkarten-Einstellungen als Standardwerte gespeichert werden sollen. Wenn Sie die Modelländerungen nicht speichern, können die neuen Registerkarten-Einstellungen nicht als Standardwerte benutzt werden.

Aus Standardeinstellungen wiederherstellen

Setzt die Einstellungen auf die zuvor in der Registrierdatenbank gespeicherten Standardwerte zurück.

 

 

© 2024 Altair Engineering Inc. All Rights Reserved.

Intellectual Property Rights Notice | Technical Support