Das Connector-Dialogfeld für Amazon EMR Hive

Geben Sie Werte in das Dialogfeld ein, um eine Verbindung mit Ihrer Amazon EMR Hive-Datenquelle herzustellen und Daten von ihr abzurufen.

Optionen

Feld

Beschreibung

Hostname

Der Name des Geräts oder der Domäne, welche die Datenquelle enthält. Auf diesen Host muss von dem Computer, auf dem Monarch Data Prep Studio installiert ist, zugegriffen werden können.

Port

Die zum Zugreifen auf die Datenquelle erforderliche Port-Nummer. Eine Liste der Standard-Connector-Ports finden Sie hier.

Benutzer-ID

Eine gültige Benutzer-ID zum Anmelden bei der Datenquelle.

Passwort

Ein gültiges Passwort zum Anmelden bei der Datenquelle. Dieses Passwort muss zu der oben genannten Benutzer-ID passen.

Typ des Hive-Servers

Wählen Sie den Servertyp aus der Liste aus. Sie haben die Wahl zwischen Automatisch erkennen oder einer manuellen Auswahl des Servertyps.

Andere Connection-Optionen

Verbindungsoptionen zum Anschluss an die Datenquelle.

Falls Verbindungsoptionen mit mehreren Zeichenfolgen erforderlich sind, können diese mit einem Semikolon getrennt werden. In dieses Textfeld können jedoch bis zu maximal 512 Zeichen eingegeben werden.

Verfügbare Optionen und gültige Werte werden hier behandelt.

Datenbank

Der Name der Datenbank, mit der eine Verbindung hergestellt werden soll.

Klicken Sie auf Datenbanken abrufen, um eine Datenbank auszuwählen und dann vorhandene Datenbanken im Datenbank-Dropdown-Menü verfügbar zu machen.

Der Abschnitt „Tabellen und Ansichten“

 

Hier können Sie Tabellen aus Ihrer Datenbank laden und dann manuell aus einer Liste auswählen.

So laden Sie Tabellen und Ansichten anhand von Such- und Auswahlfunktionen.

  1. Die Spalten in der Tabelle werden in der Liste Spalten (neben der Tabellenliste) angezeigt.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Tabellen und Ansichten aus. Klicken Sie auf Tabellen laden, um eine Liste vordefinierter Tabellen oder Ansichten zu laden.

  3. Diese werden in der Tabellenliste (linke Seite des Dialogfelds) angezeigt.

    Die Tabellenspalten werden in der Liste Spalten (neben der Tabellenliste) angezeigt.

  4. Wählen Sie die Spalten aus, die zu Ihrer Datentabelle hinzugefügt werden sollen, indem Sie die Spaltenkästchen aktivieren.

Hinweis: Wenn Sie das Duplikat einer Spalte hinzufügen möchten, wählen Sie die entsprechende Spalte in der Dropdown-Liste Doppelte Spalte hinzufügen aus.

 

So wählen Sie eine Spalte aus:

Markieren Sie die Kästchen neben den gewünschten Spalten. Markieren Sie das Kästchen Spalte, in der Kopfzeile, wenn alle Spalten verwendet werden sollen.

 

So aggregieren Sie Spalten:

 

Wenn die zurückgegebenen Daten aggregiert werden sollen, markieren Sie das Kästchen Aggregat in der Kopfzeile und wählen Sie anschließen die Aggregationsmethode für jede Spalte aus. Folgende Aggregationsmethoden stehen für die einzelnen Datentypen zur Verfügung:

 

So filtern Sie Spalten:

 

Wenn die zurückgegebenen Daten gefiltert werden sollen, markieren Sie Filter anwenden in der Kopfzeile. Wählen Sie für jede Spalte eine Filtermethode aus der Dropdown-Liste aus und geben Sie den Wert in das Feld Filterwert ein.

Es ist zu beachten, dass einige Datenquellen Filterwerte benötigen, die die Groß-/Kleinschreibung beachten. In dieser Liste können Sie feststellen, welche Datenquellen Filter haben, die die Groß-/Kleinschreibung beachten.

Wählen Sie die Registerkarte Abfrage, um Tabellen und Ansichten mit Hilfe einer SQL-Abfrage zu laden.

Abfrage

Hier können Sie die Tabellen aus Ihrer Datenbank laden und dann durch Eingabe einer SQL-Anweisung auswählen.

Wenn Sie Tabellen und Ansichten bereits ausgewählt haben, wird dieses Feld aktualisiert und zeigt die entsprechende Abfrage „SELECT * FROM TABLE“ an.

 

Wenn Sie die Abfrage definieren möchten, geben Sie die Anweisungen SELECT, EXEC und/oder WITH zum Ausführen ein.

Hinweise

  • Derzeit sind nur die Anweisungen Select, Exec, With zulässig.

  • Zur Minimierung von Sicherheitsrisiken und Verhinderung von SQL-Einschleusungsattacken sind die folgenden Zeichen derzeit nicht zulässig:

  • Kommentarzeichen ( -- )

  • Semikolons ( ; )

  •  Sollte eine Serie von SQL-Anweisungen mit oder ohne Kommentare verwendet werden müssen, empfehlen wir die Verwendung gespeicherter Verfahren zum Einfassen dieser Anweisungen. Das gespeicherte Verfahren kann dann aus dem Formular ausgeführt werden.

  • Die Schaltflächen Daten voranzeigen und OK sind nur aktiv, wenn die Verbindung aktiv und die Abfrage richtig ist. Prüfen Sie die Verbindung oder Abfrage, wenn eine der Schaltflächen deaktiviert ist.

Vorschau der Daten

Hier klicken, um Daten anhand der festgelegten Anmeldeinformationen und Kriterien abzurufen. Dies ermöglicht das Bestätigen der Verbindung: Stellen Sie sicher, dass die Verbindung mit der richtigen Tabelle hergestellt wurde, prüfen Sie die Abfrage und überprüfen Sie die Informationen, die geladen werden.

Hinweise:

  • Es werden nur zehn Datensätze angezeigt, damit Sie die Auswahl der korrekten Daten überprüfen können. Dies verhindert eine Verlangsamung des Systems.

  • Die Schaltfläche ist nur aktiv, wenn die Verbindung aktiv und die Abfrage richtig ist. Prüfen Sie die Verbindung oder Abfrage, wenn eine der Schaltflächen deaktiviert ist.

OK/ABBRECHEN

Wählen SieOK, um die Verbindung herzustellen und Daten abzurufen, oder wählen Sie Abbrechen, um das Dialogfeld zu schließen. 

Der Zustand der Schaltflächen OK und VORSCHAU zeigt Ihnen auf einen Blick den Status der Verbindung an:

  • Die Schaltflächen OK und DATEN VORANZEIGEN werden aktiviert, sobald Daten in die erforderlichen Felder eingegeben und geprüft wurden. Dies bedeutet in der Regel, dass eine Verbindung zur Datenquelle hergestellt und eine Tabelle ausgewählt wurde.

  • Dies Schaltfläche OK ist deaktiviert, wenn ein Update vorgenommen wird, dass zu einem ungültigen Ergebnis führen kann (Bespiel: Der Benutzername oder das Passwort ist ungültig, oder die SQL-Anweisung auf der Registerkarte „Abfrage“ ist ungültig). Verwenden Sie in diesen Fällen die Option DATEN VORANZEIGEN, um zu validieren, dass Daten abgerufen werden können. Wenn dies fehlschlägt, überprüfen Sie die Verbindungsinformationen, oder führen Sie die Abfrage so lange durch, bis Daten abgerufen werden.

 

(c) 2023 Altair Engineering Inc. All Rights Reserved.

Intellectual Property Rights Notice | Technical Support