Die Funktion Rand

Beschreibung

Erstellt eine Zufallszahl im Bereich von 0 bis 32767.

Syntax

Rand()

Argumente

Keine

Rückgabewert

Diese Funktion gibt eine Zahl im Bereich von 0 bis 32767 zurück.

Beispiel für Berechnungsfeld

Wenn ein Feld mit Zufallszahlen erstellt werden soll, können Sie folgenden Berechnungsfeldausdruck verwenden: Rand()

Die Funktion Rand() findet Anwendung in verschiedenen Bereichen, wie z. B. in der Rechnungsprüfung (siehe nachstehendes Beispiel für Filter).

Beispiel für Filter/Suchen

Bestimmte Aufgaben, z. B. bei der Rechnungsprüfung, machen es erforderlich, dass eine Zufallsteilmenge der Tabellendatenbank erstellt wird. Das kann in Monarch Classic durch die Funktion Rand() erreicht werden. Mit Hilfe folgenden Filterausdrucks können Zufallsdatensätze ausgewählt werden: Rand()>=300.And.Rand()<=350

Sie können einen beliebigen Zahlenbereich zwischen 0 und 32767 verwenden, um eine Zufallsdatensatzgruppe auszuwählen. Sie sollten sich aber im Klaren darüber sein, dass bei Verwendung der Funktion Rand() die Anzahl der zurückgegebenen Datensätze unterschiedlich ist. Wenn keine der zufällig erstellten Zahlenwerte in den von Ihnen angegebenen Bereich fallen, würde Monarch Classic z. B. eine leere Tabellendatenbank zurückgeben.

 

(c) 2023 Altair Engineering Inc. All Rights Reserved.

Intellectual Property Rights Notice | Technical Support